Webdesign Blog

20. November 2008

AdWord: Unterschätzte Bedeutung des Qualityscores

Viele Unternehmen, die ihre AdWord-Kampagne selbst pflegen und dabei nach eigenen Aussagen auch sehr erfolgreich zu sein scheinen, haben sich noch nicht mit der Bedeutung des „Qualityscores“ (Qualitäsfaktor) auseinandergesetzt.
So ist u.a. die Spalte, welche diesen Wert anzeigt, in den Voreinstellungen von Google-AdWords ausgeblendet. Viele wissen nicht einmal, dass es so einen Wert gibt.
Google bewertet die Keywords und Zielseiten der Anzeigen und bildet daraus den besagten Qualityscore. Dieser gibt die Qualität der Anzeige wieder. Je niedriger dieser Score ist, desto mehr Geld muss investiert werden, um eine bessere Anzeigenposition zu erreichen. Nehmen wir ein einfaches Rechenbeispiel zur Hilfe:

  • Unternehmen A bietet für ein Keyword EUR 0,40 und hat einen hohen Qualityscore von 8. Damit hätte das Unternehmen eine Anzeigenposition von 3,2.
  • Unternehmen B bietet ebenfalls auf das Keyword und zwar EUR 0,60. Der Qualityscore ist aber niedrig und beträgt nur 3. Die Anzeigenposition beträgt nur 1,8 und fällt trotz höherer Kosten schlechter aus.

In diese Score fließen weitere Faktoren wie Klickraten und auch Besonderheiten der Zielseiten mit ein, aber auch die Ladegeschwindigkeit der Seite. Was sich genau im Qualityscore widerspiegelt ist eines der Geheimnisse von Google, aber grundlegend kann man sagen, dass der Seiteninhalt der Zielseite (Landingpage) sich mit dem Anzeigentext und den Keywords decken sollte.
Viele Unternehmen messen ihren Erfolg allein an der Anzahl der Klicks die sie mit ihrem Budget generieren. Sie wissen aber nicht, dass sie durch eine Optimierung ihrer Kampagne den Qualityscore steigern könnten, was wiederum zu gleichwertigen Anzeigenpositionen bei niedrigeren Kosten führen, oder bei einem gleich bleibenden Tagesbudget zu mehr Klicks führen kann.
Viele Kunden merken schon bei den ersten Gesprächen über Analysemethoden, Optimierungen, Landingpages, etc., dass das Thema Keyword-Marketing über ihr eigenes Know-How hinausgeht und sind gut beraten, die Verwaltung der eigenen Kampagne einer spezialisierten Agentur zu übertragen, und sich nicht – mit teils fragwürdigem Ergebnis – von ihren eigentlichen Kernkompetenzen ablenken zu lassen.

Über den Autor

Verschlagwortet mit adwords, emarketing, google, sem, suchmaschinenmarketing
Veröffentlicht unter Online Marketing, SEO/SEM